In 48 Stunden in alle Welt

Das UNICEF-Warenlager in Kopenhagen
Das UNICEF-Warenlager in Kopenhagen

Das UNICEF-Warenlager in Kopenhagen 

Effektive Nothilfe setzt professionelle Organisation und Logistik voraus. In der UNICEF-Zentrale in New York beobachten und bewerten UNICEF-Mitarbeiter rund um die Uhr aktuelle Krisenherde und Notlagen. Um weltweit schnell reagieren zu können, betreibt UNICEF ein eigenes, zentrales Warenlager in Kopenhagen - die sogenannte Supply Division. Auf rund 25.000 Quadratmetern stehen hier Medikamente, Wasserreinigungstabletten, Schulmaterial und vieles mehr zur Verfügung - für Nothilfeeinsätze, aber auch für die regulären UNICEF-Länderprogramme.

Unterstützt durch weitere Logistikzentren in Dubai, Panama und Johannesburg, kann UNICEF Hilfsgüter innerhalb von 48 Stunden an praktisch jeden Punkt der Erde bringen. Alle Zentren sind rund um die Uhr besetzt und können jederzeit zusätzliche Mitarbeiter mobilisieren. 

Ein Frachtflugzeug beladen mit UNICEF Hilfsgütern
Ein Frachtflugzeug beladen mit UNICEF Hilfsgütern

UNICEF verhandelt mit Herstellern aus der ganzen Welt über die besten und günstigsten Hilfsgüter. UNICEF trägt als großer Abnehmer mit seinen Preisverhandlungen dazu bei, die Kosten für viele Produkte niedrig zu halten. Wo immer möglich, kauft UNICEF Hilfsgüter in den Entwicklungsländern selbst ein. Das ist oft preisgünstiger und unterstützt die lokale Wirtschaft. Außerdem werden auf diese Weise lange Transportwege und komplizierte Logistik vermieden. Alle Waren müssen strengen Qualitätsstandards entsprechen. Das gilt besonders für Medikamente, Impfstoffe und Zusatznahrung. 

Aus 850 Einzelartikeln stellen die MitarbeiterInnen in Kopenhagen 30 verschiedene Standardpakete zusammen, darunter Ausrüstungen für Hebammen, Ärzte und Gesundheitshelfer, Basisausstattungen für Neugeborene und Mütter, Erste-Hilfe- und Hygienesets, Kisten voller Schulmaterial sowie Spiel- und Sportartikeln.  

David Beckham im UNICEF Warenlager
David Beckham im UNICEF Warenlager

Einige Zahlen aus dem Warenlager:

  • UNICEF stellte im Jahr 2011 2,5 Milliarden Einheiten Impfstoffe für die Kinder in 103 Ländern bereit.
  • Die Supply Division in Kopenhagen beschaffte außerdem 25 Millionen Moskitonetze und ist damit der weltweit größte Abnehmer. 
  • 347 Millionen Wasseraufbereitungstabletten für 3,571 Milliarden Liter sauberes Wasser wurden von UNICEF beschafft. 
  • UNICEF stellte 27.000 Tonnen nahrhafte Erdnusspaste für 65 Länder bereit – 1,9 Millionen mangelernährte Kinder konnten so gerettet werden. 

Bitte spenden Sie!
Beträge Wo es am meisten hilft*
Weiter zum Formular
  • Mit 30€ kann UNICEF 9 Moskitonetze kaufen, um Kinder vor der Infizierung mit Malaria zu schützen!
  • Um 70€ können Wasserreinigungs-Tabletten für mehr als 50.000 Liter Wasser finanziert werden!
  • Mit 100€ können wir 3.783 Packungen Mikronährstoff-Pulver besorgen, das Vitamine, Eisen, Zink, Jod und viele andere wichtige Nährstoffe für mangelernährte Kinder enthält!

https://plus.google.com/115047661521701982749/posts